Inhaltsverzeichnis


Regatta Mannheim 2009

Am 25.04.2009 hieß es für Trainer Werner Bergmann, mit seinen Jungs Alexander Ivanov und Hendrik Hellhammer die Saison 2009 erfolgreich in Mannheim zu beginnen.

Zusammen mit dem Saarburger Ruderclub fuhren sie in den Hafen nach Mannheim um dort auf Medaillenjagd zu gehen. Zunächst mussten die beiden Ruderer im Junioren A Einer Leistungsklasse 1 ran. Hier schaffte es Alexander Ivanov es in einem kontrollierten Rennen sich vorne ab zu setzen und diese Führung dann auch ins Ziel zu bringen. Hendrik Hellhammer schaffte es in seinen Lauf leider nicht unter die Top Boote und ruderte fast zeitgleich mit dem dritten ins Ziel. Nach dem Einer ging es für Alexander und Hendrik dann im Junior Doppelzweier Leistungsklasse 1 zur Sache. Hier schafften sie es nach dem Start einen Abstand von einer Länge auf den Zweiten zu sichern, wurden nach 500m dann aber von einem Spurtstarken Zweier auf den zweiten Platz verdrängt. Ivanov/Hellhammer ließen ihre Jahrelange Erfahrung spielen und schafften es in einen harten Endspurt mit 0,15 Sekunden zu siegen. Somit war der erste Regattatag erfolgreich abgeschlossen und nach einem guten italienischen Abendessen wurden dann Kräfte für den nächsten Tag gesammelt.

Am zweiten Regattatag, lagen die Rennen in derselben Reihenfolge. Als erstes mussten beide Ruderer, die es in den ersten gesetzten Lauf im Junior A Einer Leistungsklasse 1 geschafft hatten, ihre Stärke beweisen. Einen klaren Sieg schaffte hier Alexander Ivanov, welcher mit zwei Längen ohne Probleme voraus ruderte. Hendrik Hellhammer, im selben Lauf, sparte seine Kräfte in dem für ihn chancenlosen Rennen für den Doppelzweier. In genau dieser Kategorie hieß es dann für Ivanov/Hellhammer das Rennen klarer für sich zu entscheiden und sich von vorne raus absetzen. Wieder starteten sie mit einem starken Start und setzen sich an die Spitze. Dann versuchten dieselben spurtstarken Gegner wie am Vortag durch hohe Schlagzahl sich nach vorne zu kämpfen. Diesmal fanden die beiden Ruderer der RGTrier allerdings schneller in ihren Rhythmus und zeigten mit 3 Sekunden Vorsprung, dass der gestrige knappe Sieg berechtigt war.

So schaffte es die Rudergesellschaft Trier bei ihrem Saisonauftakt 4 von 5 möglichen Siegen einzufahren und legten damit eine erfolgreiche Bilanz hin.

Teilnehmer der Regatta