Inhaltsverzeichnis


   

   

Bootstaufe

  IMG_3246k.jpg

Bereits in den frühen Morgenstunden des Sonntags, 12. August 2018, wurden die Vorbereitung für die Taufe des neuen Vierers und die ausgeklügelten Mitfahrpläne der anschließenden Wanderfahrt in die Tat umgesetzt. Der neue, seniorengerechte Gig-Vierer, hatte schon im Vorfeld die Phantasien der RGT´ler beflügelt. Wahre Wunderdinge wurden ihm zugeschrieben – von wadenschonenden Rollschienen, serienmäßigen Getränkehaltern und einer Regatta-Sieges-Garantie war die Rede. Doch davon später mehr.

Zunächst musste ein Name gefunden werden. Heiner, der sagenumwobene Pate des Trierer Rudersportes und Geburtshelfer des neuen Vierers hatte zu einem namensgebenden Wettbewerb aufgerufen. „Wassermann“, „Karl Marx“, „Aquarius“ oder auch „Gefoatzten Schmand“ (trierisch für Schlagsahne) waren nur einige der Vorschläge. Nachdem Sonja die Klebebuchstaben millimetergenau angebracht hatte wurde es immer spannender. Rado und Uwe brachten ihre Foto- und Filmausrüstungen in Stellung, Sascha sorgte für gut gefüllte Sektgläser und Rolf fand die optimale Position für das anstehende Blitzlichtgewitter.

Da Tobias neben Rolf stand, war schnell klar, wer den Wettbewerb um den Namen gewonnen hatte, der Ruderwart. Routiniert entfernte Tobias die Vereinsflagge und taufte das Boot auf den Namen Viertakter. Anschließend spendierte er dem Vierer eine Sektdusche. Mindestens ebenso routiniert agierten dann Vorstand und Mitglieder an den Sektflaschen und Sektgläsern. Irgendwann fiel dann Carola ein, dass wir eigentlich zur Wanderfahrt aufbrechen wollten. ...

Bericht: Uwe
Bilder: Rado

  IMG_3218k.jpgIMG_3264k.jpg
IMG_3232k.jpgIMG_3242qk.jpg