Inhaltsverzeichnis


Pfingsten 2004 Wanderrudern auf dem Main


Mit guter Laune, Booten und Kuchen
mussten wir Wertheim nicht lange suchen.

„Mein lieber Schwan“, so sprachen wir,
„ ist das ein schönes Fleckchen hier!“

Blauer Himmel, Sonnenschein,
das Wetter könnt’ nicht besser sein.

Als wir in den Booten waren,
ging der Ruf um: „Kanufahren?“

„Von wegen“, befahl die Domina,
„wir sind doch hier zum Rudern da!“

Schlagwesen oder Domina – ist egal.
Die erste Schleuse war eine Qual.

Doch Rotwein, Kuchen, Pizza, Schinken,
Hackfleischpralinen und Käse winkten.

Ohne „uns“ Rüdigers Gourmetbus
Wär’s Picknick nicht so ein Hochgenuss.

Eifrig drehten wir die Käse-Kurbelwelle
Und dann schnelle, der Griff zur Urinelle.

Zurück in den Booten hieß es: „Eishockey?“
„Wie bitte? Hier liegt doch kein Schnee!“

Auf dem Weg zur Burg schien der Mond mit Hof,
am nächsten Morgen: Das Wetter war doof.

Alle Ruderwesen mit H. und H.- Syndrom
freuten sich heimlich über den Regenstrom.

Ein Highlight unsre Fahrt auch botanisch war,
also „Wirsing!“ bis zum nächsten Jahr!?


Gabi und Ursula

1. Etappe:    Gemünden - Neustadt    (21 km)
2. Etappe:    Neustadt - Wertheim    (32 km)
3. Etappe:    Picknick im Hunsrück    (0 km)

Aufriggern04.jpg
Ablegen04.jpg
Anlegen04.jpg
Mittag04.jpg
Bootgespiegelt04.jpg
Backb-Steuerb.jpg 
PickHuns04.jpg