Inhaltsverzeichnis


Pfingstwanderfahrt auf dem Neckar

Teilnehmer/innen:

Sabine Albertz
Eva Bernhard
Meike Ferlemann
Gerhard und Ursel Freising
Hermine und Rüdiger Fusenig
Hilde und Uli Jürchott
Andreas und Nathalie Knapp
Rolf und Ute Linn
Edwin Marx
Gabi Rieder
Claude Schreiner
Mechthild und Thomas Schürmeyer
Gabi und Günter Sigmund
Pf02-26.jpg 
 
Boote im Einsatz:

Sperber
Christel
Confusio
Stadt Trier 
( Vierer mit Stm. )
( Vierer mit Stm. )
( Vierer mit Stm. )
( Zweier mit Aufsicht ohne Steuer )
Etappen:

Freitag, 17.5. Abfahrt Bootshaus RGT 13.30 Uhr. Anreise und Rundgang in Bad Wimpfen
Samstag, 18.5. Ruderverein Bad Wimpfen  - Staustufe Guttenbach (27,8 km)
Sonntag, 19.5 Guttenbach - Staustufe Neckarsteinach (32,9 km)
Montag, 20.5 Neckarsteinach - Rudergesellschaft Heidelberg (15,9 km). Rückreise nach Trier
   
Freitag, 17. 5. 2002

Abfahrt mit Vereinsbus mit Boote-Trailer und weiterem Fahrzeug ab RGT Clubhaus um 13.45 Uhr.
Wetter: Strahlend sonnig und heiß.
Erster Stopp zum schwierigen Luftholen in luftiger Höhe bei der Tankstelle der Raststätte Hochwald.
Staugeplagte Weiterfahrt ( mit Kaffeepause bei Wattenheim ) nach Bad Wimpfen und Ankunft dort gegen 18.30 Uhr.
Abstellen des Boote-Trailers beim Ruderclub Bad Wimpfen, Einchecken im Hotel, Rundgang durch die Stadt und geselliges Essen draußen bei einem Restaurant am Blauen Turm.

Besondere Vorkommnisse:

 -  Edwin und Claude bekamen das Hochzeitszimmer.
 
Keine Bilder, da Digitalfotograf 
erst ab Samstag einsatzbereit
Samstag, 18. 5. 2002

Aufriggern der Boote.
Eintreffen der noch fehlenden Trierer Teilnehmer.
Ablegen gegen 11 Uhr und Fahrt flussab bei schönstem Wetter.
Picknick beim Ruderclub “Neptun” in Neckarelz.
Fahrt bis zur z.Zt. geschlossenen Schleuse Guttenbach und Umtragen der Boote mit Hilfe einer Lore, Ende der Tagesfahrt 
( 27,8 km ).
Einchecken im Hotel in Neckarsteinach.
Gemeinsames Abendessen im “Schwan” in Neckarsteinanch.

Besondere Vorkommnisse:

 -  Das Steuer von “Stadt Trier” war zu Hause geblieben.
 -  Beim Umgang mit der Lore werden die Männer zu Kindern.
 -  Andreas u. Nathalie lassen ihre kürzlich erfolgte
    Eheschließung mit Sekt begießen.
   
Pf02-1.jpg
Wer findet das Loch?
Pf02-23.jpg
Pf02-13.jpg
Gleich geht es los
   
Sonntag, 19. 5. 2002

Ablegen bei strömendem Regen gegen 10 Uhr ab Schleuse Guttenbach.
Bei ständig besser werdendem Wetter Weiterfahrt.
Langes Picknick bei Schleuse Hirschhorn mit herrlichem Blick auf den Ort.
Weiterfahrt bis Neckarsteinach, Ende der Tagesetappe 
( 32,9 km ).
Ausruhen/Burgenbesichtigung der 4-Burgenstadt Neckarsteinach.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Besondere Vorkommnisse

 -  Die Männer sind im Umgang mit den Loren gereift.
 -  Edwin hatte überraschend Geburtstag und lässt das mit Sekt
    begießen.
 
Pf02-45.jpg
Pf02-27.jpg 
   
Pf02-39.jpg
Montag, 20. 5. 2002

Start gegen 10 Uhr ab Schleuse Neckarsteinach bei herrlichem Wetter.
Fahrt nach Heidelberg durch 2 inzwischen wieder geöffnete Schleusen ( 15,9 km ).
Ankunft in Heidelberg ca. 12.45 in der dortigen Rudergesellschaft
und langes Picknick auf der dortigen Wiese.
Abriggern und Aufladen der Boote.
Heimfahrt u. Ankunft in Trier ca 17 Uhr.
Abladen, Aufriggern und Einräumen der Boote.
Abschied ca. 18 Uhr.

Besondere Vorkommnisse:

 -  Das eigens zu diesem Zweck zusammengestellte Frauenboot
    singt rudernd / rudert singend - in beiden Fällen kräftig -
    dem Ziel entgegen.
 -  Zwei Mitglieder der Rudergesellschaft Heidelberg überraschen
    die Fahrtleitung mit Weizenbier zur Begrüßung.
 -  Freisings kredenzen wieder ihren herrlichen Campari-Mix
    zum Ende der Wanderfahrt. Danke!
   
Pf02-53.jpg
Pf02-70.jpg
Pf02-72.jpg
Text:
Bilder:
Gestaltung: 
Eva Bernhard
Günther Sigmund 
Rolf Linn
08.06.02
Pf02-77.jpg